Diese Homepage verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf die Website zu analysieren. Außerdem gebe ich Informationen zu Ihrer Nutzung meiner Website an meine Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

OK Details ansehen >Datenschutzerklärung

Entscheidungen

StPO

Pflichtverteidiger, Strafvollstreckung, Neuregelung

Gericht / Entscheidungsdatum: LG Mannheim, Beschl. v. 07.11.2017 - 19 StVK 306 R

Leitsatz: Zur Beiordnung eines Pflichtverteidigers in den Fällen des § 454b Abs. 3 StPO.


19 StVK 306- R
Landgericht Mannheim
Strafkammer
Strafvollstreckungskammer

Beschluss
vom 07 11 2017
In der Strafvollstreckungssache wegen Diebstahls
hier: § 57 StGB, § 454b StPO - Bestellung eines Pflichtverteidigers

Dem Verurteilten pp.wird Rechtsanwalt Patrick Welke, Heidelberg, als notwendiger Verteidiger bestellt.

Gründe:
Angesichts der im vorliegenden Vollstreckungsverfahren relevanten Fragestellungen, in denen es um die Durchführung des Verfahrens nach § 454b Abs. 3 StPO n.F, geht, ist dem Verurteilten ein Verteidiger in entsprechender Anwendung des § 140 Abs. 2 StPO beizuordnen, da die besondere rechtliche Schwierigkeit der Sache die Mitwirkung eines Verteidigers gebietet (vgl. BT-Drucksache 18/11272, S. 35)


Einsender: RA P. Welke, Heidelberg

Anmerkung:


zurück zur Übersicht

Die Nutzung von Burhoff-Online ist kostenlos. Der Betrieb der Homepage verursacht aber für Wartungs-, Verbesserungsarbeiten und Speicherplatz laufende Kosten.

Wenn Sie daher Burhoff-Online freundlicherweise durch einen kleinen Obolus unterstützen wollen, haben Sie hier eine "Spendenmöglichkeit".